TV-Kritiken

Wie war der neue Tatort? Hat sich Polizeiruf 110 gelohnt? Wir sagen es Ihnen!

Tatort Schlangengrube: Ein Pinguin in der Rechtsmedizin – mit Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, l) und Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, r). (Foto: WDR/Thomas Kost)

Wieder in der Spur

Kritik zum Polizeiruf 110 „Der Tag wird kommen“ Man hatte sich schon ernsthafte Sorgen gemacht, um LKA-Kommissarin Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und ihren Kollegen Alexander Bukow (Charly Hübner) von der Kripo Rostock. Schließlich nahmen sie ihren Auftrag, für Recht

0 Kommentare

Am Ende bleibt ein großes Nichts

Kritik zum Tatort München „Lass den Mond am Himmel stehn“ Das ist schon ein sehr bedrückender Fall, der im neuen Tatort aus München mit dem Titel “Lass den Mond am Himmel stehn” im Mittelpunkt steht. Ein Teenager erschlägt seinen angeblich

0 Kommentare

Witzig auf Teufel komm raus!

Kritik zum Tatort Weimar „Der letzte Schrey“ Wer sich einen Tatort aus Weimar mit den Kommissaren Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner) anschaut, weiß von vornherein, dass er eher eine locker-flockige Komödie zu sehen bekommt als einen spannenden

1 Kommentar

Eindrucksvoll in Szene gesetzt

Kritik zum Tatort Stuttgart „Du allein“ Im Herbst 2016 starb ein damals 83-jähriger Rentner, nachdem er zuvor in einer Bankfiliale in Essen ohnmächtig zusammengebrochen war und ihm nicht geholfen wurde. Insgesamt vier Personen gingen an ihm vorüber, ohne sich um

0 Kommentare

Eine wahre Freude für echte Krimifans

Kritik zum Tatort Köln „Gefangen“ Mit einem überraschenden Ende wusste der neue Tatort aus Köln mit dem Titel „Gefangen“ zu überzeugen. Schien der Fall am Anfang recht durchschaubar, verstand es Drehbuchautor Christoph Wortberg die Zuschauer geschickt in die Irre zu

0 Kommentare

Starker Tatort vor perfekter Kulisse

Kritik zum Tatort „Borowski und der Fluch der weißen Möwe“ „Der Fluch der weißen Möwe“ heißt der neue Tatort aus Kiel mit Klaus Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagriacik). Die weiße Möwe symbolisiert eigentlich die Sehnsucht nach Freiheit

0 Kommentare

Göttliche Märchenstunde aus Frankfurt Oder

Kritik zum Polizeiruf 110 „Heilig sollt ihr sein“ “Was war das?”, fragte sich der Zuschauer nach dem Polizeiruf 110 mit dem Titel „Heilig sollt ihr sein“ aus Frankfurt (Oder). Ein Scherz? Satire? Ernst können es die Macher, Drehbuchautor Hendrik Hölzemann

0 Kommentare

Wieder ein Tatort mit erhobenem Zeigefinger

Kritik zum Tatort Göttingen „National feminin Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bekanntermaßen einen Bildungsauftrag. Warum der sich aber nur im Vorführen der rechtsradikalen Szene erschöpfen muss, bleibt das Geheimnis der Tatort-Macher. Der Tatort aus Göttingen mit dem Titel “National feminin” indes

0 Kommentare

Kurze Story, langatmige Nebenhandlungen

Kritik zum Tatort Frankfurt „Die Guten und die Bösen“ Ein Tatort mit der vor fast genau einem Jahr – am 21. April 2019 – leider viel zu früh verstorbenen Hannelore Elsner, das ließ aufhorchen und weckte große Erwartungen. Leider entpuppte

0 Kommentare

Was in Dortmund klappt, passt auch für Saarbrücken?

Kritik zum Tatort Saarbrücken „Das fleißige Lieschen“ Mit Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) und Adam Schürk (Daniel Sträßer) präsentieren die Tatortmacher zwei neue Saarbrücker Kommissare, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide wirken noch recht jung und unerfahren und teilen eine

0 Kommentare

Zu viele Nachlässigkeiten

Kritik zum Tatort Dresden „Die Zeit ist gekommen“ War es Nachlässigkeit? Oder doch die Überzeugung, dass der Zuschauer es nicht merkt? Wie kann ein und dasselbe Fluchtauto am Ende des Tatorts „Die Zeit ist gekommen“ – ohne Möglichkeit zum Austausch

0 Kommentare

Ein Fall für Verschwörungstheoretiker

Kritik zum Tatort „Krieg im Kopf“ „Krieg im Kopf“ ist der Titel des neuen Tatorts aus Göttingen mit dem ungleichen Kommissarinnen-Duo Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Anais Schmitz (Florence Kasumba). Krieg herrschte indes nicht nur in den Köpfen der von

0 Kommentare

Eine emotionale Berg- und Talfahrt

Kritik zum Tatort Köln „Niemals ohne mich“ Ja, die beiden alternden Hauptkommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) aus Köln lassen es inzwischen ganz schön gemächlich angehen, auch wenn der Fall sehr bewegt. Und Assistent Norbert

0 Kommentare

Beste deutsche Krimiunterhaltung

Kritik zum Tatort Berlin „Das perfekte Verbrechen“ Die Geschichte an sich war nicht neu, schon oft haben elitäre Studentenverbindungen in ihrer unermesslichen Arroganz versucht, das perfekte Verbrechen zu begehen. Filmisch wurde das Thema bereits häufig umgesetzt. Dennoch erwies sich diese

0 Kommentare

Zähe Geschichte mit dramatischem Ende

Kritik zum Tatort Ludwigshafen „Leonessa“ Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) zeigt sich recht dünnhäutig in ihrem neuesten Fall „Leonessa“ aus der Feder von Drehbuchautor Wolfgang Stauch. Alles andere als dünnhäutig aber waren die Protagonisten, Vanessa Michel (Lena Urzendowsky), Leon Grimminger (Michelangelo

0 Kommentare

Solide Unterhaltung mit einigen Mängeln

Kritik zum Tatort Franken „Die Nacht gehört dir” Da war er also, der Tatort-Sonntag nach dem ganz großen Absturz der Reihe mit dem Tatort aus dem Schwarzwald “Ich hab im Traum geweinet”. Die Franken sollten es richten, allen voran die

0 Kommentare

Der schlechteste Tatort aller Zeiten

Kritik zum Tatort „Ich hab im Traum geweinet“ Was hat sich Drehbuchautor Jan Eichberg bei dieser Geschichte wohl gedacht? Was wollte er den Zuschauern sagen? Dass Fasnacht und Alkohol eine gefährliche Mischung sind, die zu unüberlegten Exzessen führen? Durchaus ein

1 Kommentar

Kommissarin Brasch jetzt ganz im Alleingang

Kritik zum Polizeiruf 110 Magdeburg „Totes Rennen“ Gleich zum Auftakt des neuen Polizeiruf 110 aus Magdeburg stellte Hauptkommissarin Doreen Brasch (Claudia Michelsen) ihrem Chef Uwe Lemp (Felix Vörtler) die Frage aller Fragen: Bin ich schuld, dass uns alle Kollegen weglaufen?

0 Kommentare

Merkwürdig blasser Tatort aus Hamburg

Kritik zum Tatort „Die goldene Zeit“ An den beiden Bundespolizisten Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) lag es eher nicht, dass der neue Tatort aus Hamburg mit dem Titel „Die goldene Zeit“ nicht so richtig begeistern

0 Kommentare

An Brutalität kaum zu überbieten

Kritik zum Tatort Dortmund „Monster“ In hohem Maße brutal war der neue Tatort aus Dortmund mit dem Titel „Monster“ – und tatsächlich ging es um Monster im wahrsten Wortsinn. Monster, die Kinder zum Missbrauch verkaufen, Monster, die ohne Skrupel andere

0 Kommentare
error: Content is protected !!