TV-Kritiken

Wie war der neue Tatort? Hat sich Polizeiruf 110 gelohnt? Wir sagen es Ihnen!

Tatort Schlangengrube: Ein Pinguin in der Rechtsmedizin – mit Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, l) und Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, r). (Foto: WDR/Thomas Kost)

Spannungsfreie Unterhaltung zur besten Krimizeit

Kritik zum Tatort „Die Ferien des Monsieur Murot“ Ein Tatort mit Murot ist immer experimentelles Kino, das weiß man, bevor der Film beginnt. Mit Krimi hat Murot meist wenig bis nichts zu tun. Was genau Murot sein soll, wissen vermutlich

0 Kommentare

Horrorthriller statt Krimi

Kritik zum Tatort Dresden Parasomnia Unter Parasomnie versteht man eigentlich verschiedene Schlafstörungen. Dazu gehören Schlafwandeln, Albträume und der sogenannte Schlafterror, auch Nachtangst genannt. Dahinter versteckt sich das aus Horrorfilmen bekannte Bild: Ein Mensch sitzt kerzengerade im Bett, schreit, ist völlig

0 Kommentare

Ungemein spannend und unterhaltsam

Kritik zum Tatort Münster „Limbus“ Das ist schon ein ganz besonderer Tatort aus Münster. Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) landet nach einen Autounfall in der Vorhölle (Limbus), büxt aber immer wieder aus, um Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und

0 Kommentare

Ein Bauernopfer dreht durch

Kritik zum Tatort Stuttgart „Der Welten Lohn“ Die Kommissaren Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) stehen für solide Tatort-Unterhaltung. Solide, ja fast schon unaufgeregt, war der neue Tatort mit dem Titel „Der Welten Lohn“ auch diesmal, erfreulicherweise

0 Kommentare

Das “personifizierte höherwertige Interesse”

Kritik zum Tatort “Krank” aus Wien Die Wiener Ermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) waren bisher immer Garant für einen besonderen Krimiabend. Das gelang auch mit ihrem neuesten Tatort mit dem Titel „Krank“ aus der Feder

0 Kommentare

Noch viel Luft nach oben

Kritik zum Tatort aus Zürich „Züri brännt“ Neues Team, neues Tatortglück für die Schweiz? Das hatten die Tatort-Fans zumindest gehofft. Der erste Fall der beiden neuen Ermittlerinnen Tessa Ott (Carola Schuler) und Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher) war dann aber

0 Kommentare

Interessante Geschichte, aber kein Krimi

Kritik zum Tatort aus Berlin „Ein paar Worte nach Mitternacht“ Da meinte es Drehbuchautor Christoph Darnstädt etwas zu gut mit dem Tatort zu 30 Jahre deutsche Einheit und packte die komplette jüngere Geschichte Deutschlands in seinen Film „Ein paar Worte

0 Kommentare

Schlechter ging sowieso nicht mehr

Kritik zum Tatort „Rebland“ Schlechter als sein Vorgänger (Ich hab im Traum geweinet), das war von vornherein klar, konnte der neue Tatort aus dem Schwarzwald nicht werden. Und tatsächlich war „Rebland“ ein solider Krimi mit einer interessanten Story, die am

0 Kommentare

Überzeugende Geschichte mit viel Spannung

Kritik zum Polizeiruf 110 aus Magdeburg „Tod einer Toten“ Spannende Unterhaltung, das hatte der neue Polizeiruf 110 aus Magdeburg mit dem Titel „Tod einer Toten“ zu bieten. Die Geschichte spielte im Drogenmilieu mit all seinen hässlichen Gesichtern zwischen Erpressung und

0 Kommentare

Die Entdeckung der Langsamkeit

Kritik zum Tatort Frankfurt Funkstille „Funkstille“ herrschte im wahrsten Wortsinn zur besten Krimizeit am Sonntagabend: Es gab keinerlei Spannung im neuen Tatort aus Frankfurt mit den Kommissaren Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch). Tatsächlich entdeckten die Drehbuchautoren

0 Kommentare

Einfach nur solide Unterhaltung

Kritik zum Tatort Wien “Pumpen” Der Auftakt in die neue Tatort-Saison fiel eher etwas gediegen aus. Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) ermittelten in der Body Builder-Szene, oberflächlich ging es um den Handel mit illegalen Anabolika einer

0 Kommentare

Wieder in der Spur

Kritik zum Polizeiruf 110 „Der Tag wird kommen“ Man hatte sich schon ernsthafte Sorgen gemacht, um LKA-Kommissarin Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und ihren Kollegen Alexander Bukow (Charly Hübner) von der Kripo Rostock. Schließlich nahmen sie ihren Auftrag, für Recht

0 Kommentare

Am Ende bleibt ein großes Nichts

Kritik zum Tatort München „Lass den Mond am Himmel stehn“ Das ist schon ein sehr bedrückender Fall, der im neuen Tatort aus München mit dem Titel “Lass den Mond am Himmel stehn” im Mittelpunkt steht. Ein Teenager erschlägt seinen angeblich

0 Kommentare

Witzig auf Teufel komm raus!

Kritik zum Tatort Weimar „Der letzte Schrey“ Wer sich einen Tatort aus Weimar mit den Kommissaren Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner) anschaut, weiß von vornherein, dass er eher eine locker-flockige Komödie zu sehen bekommt als einen spannenden

1 Kommentar

Eindrucksvoll in Szene gesetzt

Kritik zum Tatort Stuttgart „Du allein“ Im Herbst 2016 starb ein damals 83-jähriger Rentner, nachdem er zuvor in einer Bankfiliale in Essen ohnmächtig zusammengebrochen war und ihm nicht geholfen wurde. Insgesamt vier Personen gingen an ihm vorüber, ohne sich um

0 Kommentare

Eine wahre Freude für echte Krimifans

Kritik zum Tatort Köln „Gefangen“ Mit einem überraschenden Ende wusste der neue Tatort aus Köln mit dem Titel „Gefangen“ zu überzeugen. Schien der Fall am Anfang recht durchschaubar, verstand es Drehbuchautor Christoph Wortberg die Zuschauer geschickt in die Irre zu

0 Kommentare

Starker Tatort vor perfekter Kulisse

Kritik zum Tatort „Borowski und der Fluch der weißen Möwe“ „Der Fluch der weißen Möwe“ heißt der neue Tatort aus Kiel mit Klaus Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagriacik). Die weiße Möwe symbolisiert eigentlich die Sehnsucht nach Freiheit

0 Kommentare

Göttliche Märchenstunde aus Frankfurt Oder

Kritik zum Polizeiruf 110 „Heilig sollt ihr sein“ “Was war das?”, fragte sich der Zuschauer nach dem Polizeiruf 110 mit dem Titel „Heilig sollt ihr sein“ aus Frankfurt (Oder). Ein Scherz? Satire? Ernst können es die Macher, Drehbuchautor Hendrik Hölzemann

0 Kommentare

Wieder ein Tatort mit erhobenem Zeigefinger

Kritik zum Tatort Göttingen „National feminin Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bekanntermaßen einen Bildungsauftrag. Warum der sich aber nur im Vorführen der rechtsradikalen Szene erschöpfen muss, bleibt das Geheimnis der Tatort-Macher. Der Tatort aus Göttingen mit dem Titel “National feminin” indes

0 Kommentare

Kurze Story, langatmige Nebenhandlungen

Kritik zum Tatort Frankfurt „Die Guten und die Bösen“ Ein Tatort mit der vor fast genau einem Jahr – am 21. April 2019 – leider viel zu früh verstorbenen Hannelore Elsner, das ließ aufhorchen und weckte große Erwartungen. Leider entpuppte

0 Kommentare
error: Content is protected !!